Seminarwochenende 2009

Das 3. Mensa Juniors Seminarwochenende fand vom 29.10. bis 2.11.2009 in Wuppertal statt.

Das Mensa Juniors Seminarwochenende ist eine Veranstaltung, die sich an hochintelligente Jugendliche und junge Menschen richtet (Alter 14 bis 19 Jahre).

Die Angebote

Abstände allgemein

Verbindungslinie zwischen zwei Punkten zeichnen, messen, fertig? So leicht macht es sich die Mathematik dann doch nicht, wenn sie sich mit Abständen beschäftigt. Da sieht die kürzeste Verbindung von zwei Punkten auch schon mal etwas anders aus. Und wer sagt eigentlich, dass man nur den Abstand von Punkten bestimmen kann? Und überhaupt müssen Kreise doch nicht rund sein, oder?

Ägyptische Hieroglyphen

Neben der sumerischen Keilschrift sind die ägyptischen Hieroglyphen Anwärter auf den Titel „ältestes bekanntes Schriftsystem der Menschheit“. Doch was macht diese Schrift aus? Wie funktioniert sie? Diesen und ähnlichen Fragen wird in diesem Workshop nachgegangen.

Bridgespielen

Omar Sharif tut es. Bill Gates tut es. Warren Buffet tut es auch. Sie spielen Bridge. Was ist das für ein Spiel? Warum ist es eines der international verbreitetsten Kartenspiele, welches in China, den USA ebenso Fans hat wie in Europa? Komplex wie Schach, partnerorientiert wie Beachvolleyball, psychologisch wie Poker – und dabei im Turnier vom Kartenglück entkoppelt. Beim Bridge kann man den ganzen Tag schlechte Karten haben und dennoch Spaß haben und gewinnen!

Wie das funktioniert? Erfahren wir: Ein professioneller Bridgelehrer des Deutschen Bridge Verbandes wird uns innerhalb einiger Stunden die Grundzüge des Bridge erklären und uns fit machen für das Spiel. Danach kann dann gezockt werden, bis die Karten glühen.

Wer schon mal spicken mag: Eine gelungene Einführung findet Ihr unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Bridge (Kartenspiel)

British Food

Ist die britische Küche wirklich eine kulinarische Katastrophe? Oder gibt es vielleicht doch das eine oder andere, das man durchaus essen und genießen kann? Essen die Briten wirklich immer nur Fish & Chips, und das auch noch mit Essig? Essen sie wirklich jeden Morgen Würstchen, Ei, Speck und gebackene Bohnen in Tomatensoße? Was ist Bangers and Mash? Kann man Bubble and Squeak auch essen? Fragen über Fragen die beantwortet werden wollen. Um das Ganze euch so nah wie möglich so bringen werden natürlich auch ein paar Kostproben angeboten.

Codes und CDs

Codes haben nichts mit Verschlüsselung zu tun. Aber Codes begegnen dir fast jeden Tag. Hier erfährst du, was Codes sind, wo und wozu sie eingesetzt werden und wie viel Mathematik in einem CD-Player steckt, damit auch eine CD mit einem Kratzer noch vollständig lesbar ist.

English Accents

I will tell you a bit about the different accents of the English language. How do I tell them apart and what exactly is an accent and what is a dialect? This presentation will be in English (surprise!) so a good level of English is recomended.

Gehören meine Gedanken mir? – Ein Exkurs in die Neurowissenschaft

Woher stammen Gedanken? Wer ist der Urheber und wem „gehören“ sie? Was weiß die Neurowissenschaft hierzu zu sagen? Dieser Vortrag soll eine wichtige Informationsquelle und eine fundierte Hilfe bei der Meinungsbildung bezüglich dieser Frage liefern und ist an alle gerichtet, denen diese Frage keine Ruhe lässt.

Infrarot-Spektralanalyse. Vom Infrarotstrahl zur Strukturformel.

„Hmm.. was hab ich da gerade zusammen gebraut?“ Fragen sich viele Wissenschaftler nach einem mehr oder weniger erfolgreichen Experiment. Es gibt einige Wege diese Frage zu beantworten, eine von diesen ist die Infratrot-Spektralanalyse. In meinem Vortrag erfahrt ihr, wie man einen passenden Infrarotstrahl richtig bündelt, wie dieser mit den Molekülen Bekannschaft macht und was man da am Ende eigentlich misst und analysiert.

Kein Bild, kein Ton: Taktile Kommunikation

Wie kommunizieren Menschen, die weder sehen noch hören können? Ihr erfahrt eine Menge an Hintergründen über Braille, taktile Gebärdensprache, Lormen und Tadoma, und einiges davon könnt Ihr auch gleich ausprobieren.

Keiner kann Käsekästchen

Ein einfaches Spiel für zwei, das seit der 5. Klasse nicht mehr interessant ist? Ganz im Gegenteil! Käsekästchen ist ein höchst anspruchsvolles Spiel. Wir beleuchten einige einfache Strategien und können erahnen, wie kompliziert Käsekästchen werden kann.

Lesen alter Texte und Handschriften

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit verschiedenen Beispielen älterer – vornehmlich deutscher – Schriftstücke, die für den heutigen Leser auf Grund der anderen Schrift schwer zu lesen sind. An Hand dieser soll ein erster Einstieg in die bzw. eine Vertiefung von Grundkenntnissen der umgangssprachlich so genannte „alte deutsche“ Schrift ermöglicht werden. Ebenso werden Techniken zum leichteren Entziffern vermittelt, die auch bei heutigen Schriftstücken hilfreich sein können.

Menschen und Übermenschen

Am 11. Mai 1996 zog Deep Blue einen Bauern von c2 nach c4 und Kasparow musste aufgeben. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit wurde ein Schachweltmeister von einer Maschine geschlagen. Im Jahr 2008 wollte ein behinderter Läufer mit seinen Beinprothesen an den normalen olympischen Spielen teilnehmen und sich gegen gesunde Konkurrenten durchsetzen. Es wurde ihm verboten. Begründung: seine Prothesen seien besser zum Rennen geeignet als echte menschliche Beine und das wäre ein ungerechter Vorteil.

Im Lauf dieser Jahre hat die Genetik und Gentechnik derart enorme Fortschritte gemacht, dass eine Pharmazie ohne sie kaum noch denkbar wäre. Unsere Fähigkeiten, gar das menschliche Gehirn selbst umzugestalten, werden mit jedem Tag ausgefeilter.

Was wird noch alles möglich sein, wenn Wissenschaft und Technik die menschlichen Fähigkeiten immer weiter verbessern oder gleich durch bessere Modelle ersetzen können? In welchem Maßen könnte und sollte sich die Menschheit selbst weiterentwickeln? Kommt der Übermensch und wenn ja, wie wird er aussehen? Diese Themen fundiert und nicht bloß auf dem Niveau von Hollywood anzugehen soll das Ziel dieses Seminars sein.

Tanzen

Den Teilnehmer/innen wird hier ein Tanzkurs angeboten, in dem man verschiedene Grundlagen von „Standard“ und „Latein“ erlernen kann; bei Zeit, Lust und Laune gibt es dazu noch ein Ergänzungskurs. Neben der praktischen Übung wird das Ganze durch etwas Theorie über Tanzen und Bewegungen ergänzt.

Unendlich? Unglaublich!

Das Wort „unendlich“ hat jeder schon einmal gehört und verwendet. Aber die Mathematik ist vielleicht seine wahre Heimat. In diesem Vortrag hörst du, wie man unendlich viele Zahlen addieren kann, dass unendlich nicht gleich unendlich sein muss und was ein unendlich-dimensionaler Raum ist.

Usability-Tests von Software. Wie Software-Tester die Denkfehler von Programmieren und Designern aufspüren

Wenn ein Programmierer eine Software-Oberfläche entwirft dann kann das nichts werden. Programmierer und andere Menschen denken irgendwie anders. Genauso wie Designer, die denken nochmal ganz anders. Dumm nur, dass die letzendlichen Benutzer nachher ganz normale Menschen sind. Damit diese nicht verzweifeln und ihren PC aus dem Fenster werfen werden Usability-Tests durchgeführt. Wie solch ein Test geplant, abläuft und was dabei alles entdeckt werden kann, hört ihr in meinem Vortrag.

Wie werde ich hundert?

Seit Jahrzehnten steigt die Lebenserwartung jeder Generation und so fragen sich vielleicht auch junge Leute, was für eine Lebenserwartung sie haben. Als besonderes Alter trotz dieses Anstieges gelten immer noch 100 Jahre – auch wenn dieses Alter heutzutage viel häufiger erreicht wird als noch vor 10, 20 oder 30 Jahren. Was haben diese Menschen gemeinsam? Warum werden sie so alt? Kann man als junger Mensch beeinflussen wie alt man später wird; wie wird man 100 Jahre alt? Diesen Fragen geht dieser Vortrag nach.